Epiretinale Membran

Epiretinale Membran

Epiretinale Membran (Membranbildung im Auge) ist die Membranbildung an der Makula, auch gelber Fleck genannt, welcher Sehverlust verursacht. Unter den Ursachen zählen Diabetes, Gefäßverstopfungen, Netzhaut nach dem Laser, Tumor und Netzhautablösung. Jedoch tritt epiretinale Membran in vielen Fällen auch ohne einen bestimmten Grund auf.

Die Behandlung wird mit der Glaskörperchirurgie (Netzhautchirurgie) gemacht. Für die Entscheidung zur Operation wird der Wert des Sehvermögens hinzugezogen. Die Operation wird in der Regel erst dann vorgenommen, wenn das Sehvermögen einen bestimmten Wert unterschreitet.